Combidrive MO

Combidrive MO ist eine Kaltwalzanlage mit einem einzigen Ziehblock auf horizontaler Achse zur Herstellung von glatten oder gerippten Drähten im Durchmesserbereich von 4 mm bis 12 mm. Die Anlage ist nach dem Baukastensystem konzipiert und der Walzvorgang erfolgt mittels Ziehblöcke und Walz – sowie Profilierkassetten. Digital gesteuerte, Asynchron – Servomotoren übernehmen den Betrieb der Anlage. 

Der Draht wird gewalzt um den Durchschnitt zu reduzieren und gegebenenfalls gerippt. Danach erfolgt der Richt – und Schneidvorgang gemäss programmierter Längen

- Rotierendes Schneidwerk zur Gewährleistung einer kontinuierlichen Produktion
- Max. Vorschubgeschwindigkeit (Herstellung Fixlängen): 6 m/sek.
- Max. Vorschubgeschwindigkeit (Herstellung Ringmaterial): 8 m/sek.
- Kompakte Bauweise
- Die Anlage kann verschiedenen Kundenanforderungen angepasst werden.
- "Asynchron-Servomotor": Niedriger Energiebedarf bei hoher Leistung
- Bedienerfreundliche Software zur Programmierung und Steuerung der Walzvorgangs
- Fernwartung

Anderen Typologien von Walzenlinien: 

1 oder 2-stufige Anlage mit einzelnem Ziehblock auf vertikaler Achse
- MV     4-12 mm (12 m/sek.)

Mehrstufige Anlage mit mehreren Ziehblöcke auf vertikaler Achse
- 2 MV 3,4-12 mm (12 m/sek.)
- 3 MV 3,4- 8 mm  (14 m/sek.)
- 4 MV 3,0- 8 mm  (16 m/sek.)

"Combidrive" MO mit einem Ziehblock auf horizontaler Achse
- MO   4,5 - 12 mm  (8 m/sek.) (Coil)
- MO   4,5 - 12 mm  (6 m/sek.) (Bars)
- MO      4 - 12 mm  (8 m/sek.) (Coil)
- MO      4 - 12 mm  (6 m/sek.) (Bars)

Alle Anlagen sind mit Schutzvorrichtungen für den Bediener ausgerüstet und zeichnen sich durch einfache Wartungsvorgänge, sowie kurze Umrüstzeiten aus, die hohe Flexibilität und Leistung gewährleisten. 

technische Daten

    Anzahl Stufen
    Max. Geschwindigkeit
    Durchm. des Fertigprodukts

    2
    8 m/s
    4÷12 mm

Aufgrund kontinuierlicher Weiterentwicklung der Produkte sind änderungen technischer Daten und Fotos,
die nur über einen Beispielswert verfügen, vorbehalten.